Was kosten Grundstück und Haus?

Wer bekommt Geld?

Wieviel?

Wofür?

Bemerkung

Grundstücksverkäufer

65.000 €

 

Kaufsumme Grundstück

Grundstücksgröße 700 m²

Makler

4.550 €

 

Provision

7 % vom

Grundstückspreis

Notar

850 €

 

Kaufvertrag (Grundbesitz und Auflassung)

 

Landkreis

170 €

 

Genehmigung Kaufvertrag

 

Finanzamt

4.225 €

 

Grunderwerbssteuer

6,5 % vom Grundstückspreis

Grundbuch

150 €

 

Auflassung

 

Grundbuch

560 €

 

Eintragung Eigentumsänderung

Löschung Auflassungsvormerkung

Eintragung eines Rechtes in Abteilung II

 

Notar

470 €

 

Bestellung einer Grundschuld

und Schuldanerkenntnis

 

Grundbuch

450 €

 

Eintragung eines Rechtes in Abteilung III

 

Landkreis

500 €

 

Bauvoranfrage

 

Landkreis

1.200 €

 

Baugenehmigung

 

Landkreis

300 €

 

Nachtrag zur Baugenehmigung

 

Öffentlich bestellte Vermessungsingenieurin

3.000 €

 

Amtlicher Lageplan

Absteckung

Einmessbescheinigung

Gebäudeeinmessung

Die Vermessungskosten liegen bei durchschnittlich

1- 3 % des Hauspreises.

Bauvorlageberechtigter

(Architekt/Bauingenieur)

6.975 €

 

Bauantrag zur Genehmigung

(Planung bis Erstellung Zeichnungen und Bauantrag)

 

4,5 % vom Hauspreis

Statiker

2.800 €

 

Berechnung der Standsicherheit

 

Prüfstatiker

 

 

Seit 01. Juli 2016 weggefallene Leistung

 

Bodengrundgutachter

600 €

 

Erkundung Untergrund, Aussage zu Höchstwasserstand, Gründungsvorschläge, Hinweise zur Bauausführung

 

Wasser- und Abwasserverband

120 €

 

Genehmigung des Anschlusses an das Trinkwassernetz

 

Installateur-Firma

1.700 €

 

Anschluss an Trinkwasserleitung

 

Wasser- und Abwasserverband

90 €

 

Abnahme des Abwasserhausanschlusses

 

e.dis

2.200 €

 

Strom-Hausanschluss, Telefonanschluss

 

EMB

1.800 €

 

Gashausanschluss

 

Hausbaufirma

155.000 €

 

Kaufpreis Einfamilienhaus

140 m² Grundfläche ohne Keller

 

 

252.710 €

 

 

 


Die Aufzählung ist mit Sicherheit nicht vollständig. Wenn Sie wissen, was fehlt, so lassen Sie uns daran teilhaben!